Dezember 2008

 

Burg II hat im Derby bessere Standfestigkeit

Der 1. FC Burg II gewann in der Fußball-Kreisliga A das Nordderby gegen den TSV Lesum-Burgdamm II sicher mit 3:1 und der SV Eintracht Aumund beherrschte den TV Eiche Horn II klar mit 6:1. Die DJK Blumenthal entführte zudem durch ein 1:1 beim TuS Komet Arsten II einen Punkt.

1. FC Burg II - TSV Lesum-Burgdamm II 3:1 (2:0): Beim Temperaturen um den Gefrierpunkt hatten beide Teams auf dem feuchten Kunstrasen Standprobleme. Die Plazuherren kamen aber besser damit zurecht und gingen bereits in der vierten Minute durch Jens Husmann in Führung, als er den TSV-Ersatzkeeper Stephan Stewers aus rund 22 Meter mit einer Bogenlampe überraschte. Danach vergaben Ergün Kaderoglu (7./19.) und Güneri Yildirim (34.) sehr gute Möglichkeiten. Fünf Minuten vor der Pause gelang Behar Ramadani mit einem 16-Meter-Schuss ins lange Eck das 2:0. Zwei Minuten später prüfte Jens Husmann den Lesumer Torwart aus der Distanz.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn trickste dann Ergün Kaderoglu den gegnerischen Torsteher aus, doch anschließend ließ er sich das Leder wieder abnehmen. Diese Situation brachte FCB-Trainer Harald Meyndt in Rage. Seine Kritik war noch nicht ganz verklungen, da verkürzte Rüdiger Leskow nach einer Rechtsflanke auf 1:2 (51.).

Kurzfristig war Burg geschockt, und die Lesumer bekamen Oberwasser, ohne aber gefährlich zu werden. Die "Heidberger" wirkten am gegnerischen Strafraum zu verspielt und unentschlossen. Nachdem Ergün Kaderoglu in der 56. Minute aus 35 Metern nur die Latte getroffen hatte, machte es Güneri Yildirim eine Zeigerumdrehung später besser, als er aus 13 Metern mit einem Flachschuss zum 3:1 erfolgreich war. Auch wenn die Stewers-Schützlinge
nie aufgaben, hatte man nicht das Gefühl, dass die Gastgeber den Sieg noch hergeben würden. Die beste Möglichkeit zur Ergebniskosmetik vergab Thomas Stewers freistehend in der 84. Minute nach einem Freistoß von Rüdiger Leskow in den Burger Strafraum.

SV Eintracht Aumund - TV Eiche Horn II 6:1 (2:0): Durch diesen dritten Sieg in Folge hat sich Aumund mittlerweile vom Tabellenende abgesetzt. Nach einer Flanke von Muratcan Dingil köpfte Marcel Stöver (10.) das 1:0. Nach diesem Rückstand drückten die Gäste vehement auf den Ausgleich, doch die Hausherren kamen in der 33. Minute durch Mohamed Ahmedt mit einem haltbaren 25-Meter-Schuss zum 2:0. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff
führte ein Nachschuss nach einer Ecke zum 1:2. Dann hatten die Burdorf/Kollek-Mannen Glück, als ein Gästeschuss vom rechten an den linken Pfosten prallte und anschließend entschärft werden konnte. Ein Doppelpack durch Muratcan Dingil (61.) und Bastian Seelking (66.) brachte die Eintracht dann ins richtige Fahrwasser. Jetzt machte sich Resignation bei den Hornern breit, und Bastian Seelking (77.) und Mohamed Ahmedt (87.) legten noch zwei Tore zum 6:1-Endstand nach.

TuS Komet Arsten II - DJK Blumenthal 1:1 (0:0): Die Nordbremer waren vor dem Spiel nicht so zuversichtlich, denn mit Kudlik, Heil, Höch, Sebastian Wehmeier, Erkek, Hilke und Steffen Seidel fehlten sieben Akteure. "Das Remis geht in Ordnung. Die jungen Spieler haben sich bravourös geschlagen", bilanzierte DJK-Abteilungsleiter Reiner Jonderko. Die erste Möglichkeit vergaben die Gastgeber in der 13. Minute. Auf der Gegenseite prüfte Emre Ariöz (22.) den Torhüter der Hausherren. Vier Minuten danach verfehlte ein TuS-Seitfallzieher nur knapp das DJK-Gehäuse. In der 65. Minute gingen die Stedtnitz-Schützlinge durch Niko Zwolinski, der nach einem Ariöz-Lattenschuss nachsetzte, in Führung. Zehn Minuten vor Schluss kamen die TuS-Akteure zum Ausgleich, als die DJK-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam. In der Nachspielzeit hatte Emre Ariöz noch den Siegtreffer auf dem Fuß.

Quelle: Die Norddeutsche

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876