Dezember 2009

 

Nichts Neues im Nordderby

Im ersten Rückrundenspiel der Fußball-Kreisliga A hatte der SV Eintracht Aumund im Nordderby gegen den 1.FC Burg II beim 5:1 keine Probleme. DJK Blumenthal unterstrich beim 4:0 gegen TV Eiche Horn II seine derzeit gute Form. SV Eintracht Aumund - 1. FC Burg II 5:1 (4:0): Wie bereits im Hinspiel, das 4:0 endete, waren die Eintrachtler die dominierende Mannschaft. In Durchgang eins musste SVEA-Torsteher Peter Koppo nicht einmal ernsthaft eingreifen. Schon nach drei Minuten gelang Sascha Schmidt auf Zuspiel von Murat Dingil das 1:0.  Nachdem Bastian Seelking (29.) auf Zuspiel von Sascha Schmidt nur das Aluminium anvisiert hatte, kam zehn Minuten vor der Pause sein großer Auftritt, als er einen lupenreinen Hattrick hinlegte. Beim 2:0 (35.) köpfte er eine Buczek-Flanke ungehindert ins Netz. Den dritten Treffer erarbeitete er sich im Zweikampf, als er einem Burger Verteidiger den Ball
abluchste, energisch auf den Torwart zulief und diesen mit einem Flachschuss überwand. Das 4:0 fiel dann mit dem Pausenpfiff, als Bastian Seelking nach einer schönen Einzelleistung von Dennis Buczek freigespielt wurde.
In Hälfte zwei ging aus unerklärlichen Gründen der Spielfluss verloren, die Abspielfehler häuften sich. Die erste große Chance der Grün-Schwarzen hatte Mervan Remo mit einem Lattenschuss (58.). Nach gut einer Stunde überwand Bastian Seelking den Gästekeeper nicht, danach plätscherte das Nordderby so dahin - wobei die Bliefernich-Mannen Oberwasser bekamen. Eintracht-Keeper Peter Koppo wurde hierbei immer mehr auf die Probe gestellt. In
der 87. Minute wurden die Burger Bemühungen belohnt, als Moytaba Eshghparast zum 1:4 abstaubte.  
DJK Blumenthal - TV Eiche-Horn II 4:0 (0:0): Die Kraftsportler bleiben in der Erfolgsspur und siegten gegen die Horner ungefährdet mit 4:0. In der ersten halben Stunde hielten die Ostbremer noch dagegen. Nachdem die Gäste in der 19. Minute nur den Pfosten getroffen hatten, gelang Emre Ariöz auf Zuspiel von Seyfali Sevgilik das 1:0 (31.).  Vier Minuten danach fischte DJK-Torwart Norman Thal einen Distanzschuss aus dem Winkel. Ein Anspiel von Steffen Seidel führte dann durch Emre Ariöz (40.) per 16-Meter-Lupfer zum 2:0. In Durchgang zwei waren gerade drei Minuten vorbei, da setzte Patrick Stedtnitz den Ball zum 3:0 ins Netz. Ein Aluminiumtreffer von Firat Erkek (53.) verhinderte das vierte Tor. Diesen Treffer markierte dann Mike Cook (82.) nach einem sehenswerten Alleingang.

Quelle: Die Norddeutsche

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876