Dezember 2009

 

Burg macht früh alles klar - 7:2

Der 1. FC Burg, Tabellenführer der Fußball-Landesliga gab sich am letzten Spieltag vor der Winterpause beim Schlusslicht SC Lehe-Spaden keine Blöße. Mit einer starken Offensivleistung, angeführt vom dreifachen Torschützen Mirko Boltjes, fertigten die Reschke-Kicker die Seestädter gleich mit 7:2 (4:1) ab, und gehen damit als Spitzenreiter ins neue Jahr. Die Partie war eigentlich schon nach gut 20 Minuten entschieden, denn bis zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste bereits mit 3:0. Mirko Boltjes eröffnete nach nur drei Minuten den Torreigen. Die nächsten beiden Treffer durch Ercan Yilmaz (13.) und Yasin Caliskan (22.) bereitete der kaum zu stoppende Burger Stürmer zudem noch vor. Den letzten Gäste-Treffer in der ersten Halbzeit erzielte Thomas Lange mit einem trockenen 14-Meter Schuss (4:0).  
Auch der Gastgeber hatte so seine Möglichkeiten, da die Nordbremer in der Defensive zeitweilig sehr nachlässig agierten. Der Anschlusstreffer noch vor der Pause war die logische Konsequenz (42.). Unbeeindruckt davon spielte der Favorit nach dem Wechsel weiter flott nach vorn.  
Und wieder war der sehr agile Mirko Boltjes der erste Torschütze (62.). Nur zwei Minuten danach patzten gleich zwei Burger Defensivkräfte und der Gastgeber nutzte eine seiner wenigen Chancen im zweiten Abschnitt zur Ergebniskosmetik. Aber auch davon ließen sich die Burger Spieler nicht verunsichern.  Der selbstbewusst auftrumpfende Tabellenführer ließ nicht locker und belohnte sich mit zwei weiteren Toren: Mirko Boltjes mit seinem dritten Treffer (85.) und der eingewechselte Manfred Klein (86.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.  Burgs Interims-Coach Johann Sanders, er vertrat den privat verhinderten Björn Reschke, war mit dem Auftreten seiner Schützlinge schon zufrieden, allerdings mit einer kleinen Einschränkung: Wir haben heute sehr gut gespielt, vor allem in der zweiten Halbzeit. In den ersten 45 Minuten ließen wir aber zu viele Chancen des Gegners zu", erklärte Johann Sanders
nach Spielende.  Für die Nordbremer Mannschaft kommt die Winterpause eigentlich etwas zu früh, denn mittlerweile sind sie richtig gut in Schwung gekommen, haben sie doch schon seit zehn Spielen nicht mehr verloren.

Quelle: Die Norddeutsche

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876