Mai 2009

 

Burg II verschläft den Start

In der Fußball-Kreisliga A hatte DJK Blumenthal keine Mühe, um sich im Nordderby beim 1. FC Burg II mit 6:1 zu behaupten. SV Eintracht Aumund trennte sich auswärts vom FC Mahndorf leistungsgerecht 1:1. Die Reserve des TSV Lesum-Burgdamm wurde beim BSC Hastedt gleich mit 1:8 überrannt.

1. FC Burg II - DJK Blumenthal 1:6 (1:3): Die Meyndt-Schützlinge waren in den ersten 20 Minuten überhaupt nicht auf dem Platz. Torben Seemann (10.) und Firat Erkek (11.) brachten die Kraftsportler schnell mit 2:0 in Führung. Die Gastgeber konnten durch Mervan Remo (12.) auf Kopfball-Zuspiel von Kai Stegemann zwar postwendend verkürzen, doch als Emre Ariöz (16.) auf Vorlage von Torben Seemann wieder nachlegte, war der Zwei-Tore-Abstand
wieder hergestellt. In der 26. Minute hätte Moytaba Eshghparast freistehend erneut verkürzen können, doch DJK-Keeper Norman Thal setzte sein Gardemaß erfolgreich ein. Danach versäumten es die Gäste nach Möglichkeiten von Emre Ariöz (27.), Torben Seemann (32.), Steffen Seidel (34.) und Ramazan Demir (40. Lattenheber), das Ergebnis entscheidend zu erhöhen.

In Spielhälfte zwei blieben die Blumenthaler spielbestimmend, doch zunächst wollte kein weiterer Treffer gelingen. Nach einem Freistoß von Ramazan Demir verfehlte Emre Ariöz per Direktabnahme das Tor. Auf der Gegenseite verhinderte der Blumenthaler Torwart Norman Thal per Reflex einen weiteren Gegentreffer bei einem Schuss von Mervan Remo (61.). Als aber Emre Ariöz (68./Eduardo Pinto-Sario schlug über den Ball) das Burger Geschenk
verwertete und Mohammad Chalhoub (72.) nach einer Spielerbeleidigung die Rote Karte sah, war das Derby endgültig entschieden. Die Blumenthaler Mannschaft um das Trainerduo Gerd Stedtnitz und Jürgen Dolata nahm nun zwar einen Gang heraus, legte aber dennoch zwei Tore durch Firat Erkek (80.) und Torben Seemann (85.) nach.

FC Mahndorf - SV Eintracht Aumund 1:1 (1:1): Die Aumunder traten nach den Ausfällen von Marcus Rymarczyk, Seyfettin Chami, Mohamed Ahmedt, Bastian Seelking, Hasan Aydemir und Sascha Schwarting mit dem letzten Aufgebot an. "Mein Team hat heute ersatzgeschwächt gut gekämpft", lobte Trainer Joachim Burdorf seine Elf. Die Mahndorfer gingen in der 20. Minute mit 1:0 in Front. Elf Minuten später führte eine schöne Einzelleistung von Marcel Stöver zum Ausgleich. Kurz vor der Pause klärte der Aumunder Stürmer Ilhan Koral auf der FCM-Torlinie stehend ungewollt einen Schuss von Muratcan Dingil. In Hälfte zwei war das Spiel ausgeglichen. Der Schiedsrichter verwehrte beiden Mannschaften noch einen Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung.

BSC Hastedt - TSV Lesum-Burgdamm II 8:1 (2:0): Die Lesumer hielten beim Aufstiegsanwärter in der ersten Hälfte noch gut mit. Dem 0:1 in der 20. Minute folgte fast mit dem Halbzeitpfiff der zweite Treffer. Als die Hastedter dann im zweiten Spielabschnitt innerhalb von fünf Minuten (46., 48., 50.) auf 5:0 davonzogen, brachen alle Dämme. Dem sechsten Treffer nach einer Stunde folgte das Lesumer Ehrentor von Mats Vogt (75.) auf Zuspiel von Thomas Stewers. Die ohnehin schon arg gebeutelten Nordbremer mussten in den letzten zehn Minuten durch schnelle Konter sogar noch zwei weitere Gegentreffer zum 1:8 (80./85.) einstecken.

Quelle: Die Norddeutsche

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876