Mai 2011

 

Charles Ehiogie Mann des Spiels

Zwei Treffer beim 3:1-Sieg des VfL 07

Der VfL 07 hat das rettende Ufer in der Fußball-Bremen-Liga endgültig erreicht. Beim Neuling 1. FC Burg setzten sich die Findorffer gestern verdient mit 3:1 durch und können nun die letzten Saisonbegegnungen locker angehen. VfL-Trainer Helge Horn hatte sein Team vor allem in der ersten Halbzeit dominierend gesehen. Trotz zahlreicher guter Gelegenheiten gelang den Gästen bis zur Pause aber nur ein Treffer: In der zehnten Minute verwertete Tobias Schöttker einen Flankenball von Charles Ehiogie zum Führungstreffer. Vier Minuten vorher aber hätte Burg bereits jubeln können: Der später verletzt ausgewechselte Hendrik Schröder verfehlte mit einem Volleyschuss nur knapp das Ziel. Nach der Pause machte dann VfL-Goalgetter Charles Ehiogie den Sack für die Gäste mit seinen Treffern in der 55. und 70. Minute zu. Nur 120 Sekunden später gelang Burgs Matthias Kleinert das Tor des Tages, als er den Ball nach einer langen Flanke aus spitzem Winkel unter die Latte drosch. Und hätte VfL-Keeper Sebastian Starker nicht kurz darauf einen Kleinert-Schuss glänzend pariert, wäre es noch einmal knapp für die Findorffer geworden. Burgs Trainer Björn Reschke bemängelte gleichwohl "mangelnden Biss" bei seinem personell gebeutelten Kader.

Quelle: KAS Bremen Nordwest

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876