Mai 2011

 

Schröders Kopfbälle die Basis fürs 2:1

Dritter Dreier aus den vergangenen vier Begegnungen wahrt Melchiorshauser Klassenerhalts-Chancen  

Der TSV Melchiorhausen hegt weiterhin Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der Fußball-Bremen-Liga. Nach den Erfolgen über den VfL 07 Bremen und den FC Oberneuland II holte das Team von Trainer Markus Hoßfeld mit dem 2:1 (2:0) gegen den 1. FC Burg den dritten Sieg aus den letzten vier Partien. Mindestens für 24 Stunden konnten die Blau-Weißen damit die Abstiegsränge verlassen.
Dementsprechend zeigte sich Coach Hoßfeld. "Ich war davon überzeugt, dass wir eine gute Chance gegen Burg haben. Momentan holen wir die Ergebnisse, die wir brauchen." Für das gestrige Ergebnis zeichnete in erster Linie Jan-Christian Schröder verantwortlich. Der TSV-Stürmer legte mit zwei Kopfball-Treffern (2./37.) die Grundlage für den sechsten Saisonsieg. Die Gäste konnten durch Aytac Buga lediglich verkürzen (48.).
Die Platzherren brauchten nicht viel Eingewöhnungszeit. Die Partie war kaum freigegeben, da lag der Ball schon im Netz. Schröder köpfte nach einer Flanke von Nico Tettenborn überlegt ins kurze Eck. In der Folge verflachte das Geschehen jedoch. Die Burger hatten zwar mehr Ballbesitz, schlugen daraus aber kein Kapital in Form von Tormöglichkeiten. Die Gastgeber hingegen präsentierten sich ab und zu weitaus gefährlicher, ließen zwei gute Chancen aus, ehe Schröder erhöhte. Der zweite Durchgang hatte nach dem schnellen Anschlusstreffer wenig Spielfluss zu bieten, auch wegen wiederholter Burger Diskussionen mit dem Schiedsrichter. Negativer Höhepunkt: Der Platzverweis für Ercan Yilmaz nach einer Tätlichkeit (80.).

Quelle: KAS Bremen Nordwest

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876