Mai 2011

 

Burg II der richtige Aufbaugegner

Dem Kreisliga-A-Tabellenzweiten Aumund gelingt endlich wieder ein Erfolgserlebnis - 5:1 / Türkspor II siegt 5:4

Nach zuletzt vier sieglosen Spielen (ein Punkt) in der Fußball-Kreisliga A kehrte der Tabellenzweite SV Eintracht Aumund mit einem 5:1-Pflichtsieg über den 1. FC Burg II in die Erfolgsspur zurück. Meister DJK Blumenthal lief lange einem Rückstand hinterher, siegte beim KSV Vatan Spor II aber noch mit 4:1. Der SV Türkspor II gewann beim TuS Komet Arsten II mit 5:4.

SV Eintracht Aumund - 1. FC Burg II 5:1 (0:0): Die vier sieglosen Begegnungen haben bei Aumund Spuren hinterlassen und zu einer internen Aussprache geführt. Gegen nur neun Burger, die jetzt definitiv abgestiegen sind, taten sich die Aumunder in den ersten 45 Minuten sehr schwer. "In der zweiten Halbzeit haben wir mit einem Doppelschlag die Weichen auf Sieg gestellt. Danach lief es besser. Die Burger zogen sich von Anfang an weit zurück", erläuterte Eintracht-Trainer Uwe Olthoff mit sichtlicher Erleichterung. "Mein Team hat diszipliniert gespielt. Wir standen fast immer unter Dauerdruck. Torwart Muammer Eren war der Held des Tages, der auch noch einen Strafstoß gehalten hat", erklärte Burgs Coach Thorsten Queck.  
Großchance vergeben In der sechsten Minute vergab Sascha Schmidt schon eine Großchance, und in der 24. Minute fischte Burgs Keeper Muammer Eren einen platzierten Schuss von Kai-Uwe Olthoff aus dem Winkel. Im zweiten Durchgang fiel dann innerhalb von 60 Sekunden eine Vorentscheidung. Nach dem 1:0 durch Steffen Burdorf (47.) folgte dann postwendend durch Sascha Schmidt (48.) der zweite Treffer.  
Nach dem zuletzt schlechten Abschneiden sorgte die Führung für Ruhe bei der Eintracht. Steffen Burdorf legte das 3:0 nach und beseitigte letzte Zweifel am Erfolgserlebnis. Nach einem Foul an Pascal Sperling hielt FCB-Torwart Muammer Eren den folgenden Strafstoß des Gefoulten. Jens Suchy war gerade zwei Minuten im Spiel, da köpfte er einen Olszak-Eckball zum 4:0 ins Netz, dem Sascha Schmidt (83.) das 5:0 folgen ließ. In der Schlussminute wurde der Gast mit dem Ehrentreffer durch Güneri Yildirim belohnt.


KSV Vatan Spor II - DJK Blumenthal 1:4 (1:0): Die ersatzgeschwächt angetretenen Blumenthaler konnten nicht an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen. Die Gröpelinger, die noch um den Klassenverbleib kämpfen, gingen in der 39. Minute in Führung. Sascha Bauer hatte fünf Minuten zuvor eine Großchance vergeben. Erst als Trainer Torben Reiß in der 70. Minute Ramazan Demir für Pascal Hilke eingewechselt wurde, lief es besser. Mit der ersten Ballberührung gelang Ramazan Demir nach einem Pendzich-Pass das 1:1. Keine drei Minuten danach erhöhte Tim Pendzich auf 2:1. Die Nordbremer konnten sich der Punkte aber noch nicht sicher sein, denn die Gastgeber hielten dagegen. Erst der Doppelschlag von Ramazan Demir (89.) und Ismail Toska (90. +4) brachte die endgültige Entscheidung.


TuS Komet Arsten II - SV Türkspor II 4:5 (2:3): Die Nordbremer hatten nur elf Spieler zur Verfügung. Firat Bal (22.) und Ergün Talip (33.) brachten die Gäste mit 2:0 in Front. Innerhalb von 60 Sekunden glich der Gastgeber aus (40./41.), obwohl er seit der 30. Minute schon in Unterzahl spielte (Rote Karte wegen Tätlichkeit). Kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte Ihlamie Kaya per Strafstoß (Foul an Firat Bal) seine Mannschaft wieder in Führung. Im zweiten Durchgang waren die Blumenthaler noch nicht richtig formiert, da stand es 3:3. Danach folgte Leerlauf auf beiden Seiten, ehe Türkspor wieder die Initiative ergriff. Cihan Soykan (71.) und Sercan Selcenli (84.) sorgten mit den Toren zum 5:3 für Ruhe im eigenen Lager. Die Hausherren verkürzten zwar noch einmal (86.), doch den Ausgleich ließ Türkspor II nicht mehr zu.

Quelle: Die Norddeutsche

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876