November 2011

 

Drei ganz wichtige Punkte verbucht

Bremen-Liga: Brinkum jubelt in Burg

Es war kein ansehnliches Spiel zwischen dem 1.FC Burg und dem Brinkumer SV in der Fußball-Bremen-Liga, aber das störte nach dem Schlusspfiff auf Seiten des BSV niemanden mehr. Durch den 3:2 (1:2)-Auswärtserfolg verschafften sich die Brinkumer nämlich etwas Luft im Abstiegskampf. "Es waren nur die drei Punkte wichtig. Das war ein enges Spiel, Burg hat mehr auf den Kampf gesetzt, wir waren letztlich fußballerisch die bessere Mannschaft", resümierte BSV-Coach Frank Thinius.
Sein Team kam gut in die Partie, bereits in der 18. Spielminute erzielte Anil Morkan auf Zuspiel von Steffen Röpke das 1:0. Die Hausherren schlugen allerdings noch in der ersten Halbzeit zurück: Erst zirkelte Mirko Heyne einen "Sonntagsschuss" (Thinius) aus 25 Metern Torentfernung genau in den Winkel (33.), vier Minuten vor dem Seitenwechsel drückte Ercan Yilmaz einen Eckball am langen Pfosten über die Linie. "Wir hatten in dieser Situation schon abgeschaltet, dachten der Ball wäre schon im Aus gewesen", klagte Frank Thinius über diese Szene.
Doch die Brinkumer hatten den besten Akteur des Tages glücklicherweise in ihren Reihen. Anil Morkan ließ seinem Treffer aus Durchgang eins in der zweiten Halbzeit noch eine Torvorlage folgen, als Steffen Prigge einen von Morkan geschlagenen Eckball einköpfte (59.). Und auch am Siegtreffer war der Gäste-Stürmer wieder maßgeblich beteiligt: Anil Morkan ließ zunächst vier gegnerische Verteidiger stehen und brachte den Ball scharf in die Mitte. Dort wartete allerdings keiner seiner Mitspieler, sondern Burgs Marian Leppek, der die Kugel über die eigene Linie bugsierte (71.).
In der Schlussphase warfen die Hausherren zwar noch einmal alles nach vorne, aber die Brinkumer Defensive hielt den Angriffen stand. Ereignisreich blieb es aber trotzdem. Burgs Leppek holte sich wegen groben Foulspiels noch die Rote Karte ab (75.), und ausgerechnet der überragende Anil Morkan scheiterte in der Nachspielzeit vom Elfmeterpunkt.
Brinkumer SV: Meyer - Witte (45. Prigge), Rässler, Ilkilic, H. Meyer, Müller (46. Albrecht), Fiks (59. Manriquez), Röpke, Schierenbeck, Bender, Morkan.

Quelle: Syker Kurier

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876