November 2011

 

Den Gegner auf Distanz halten

Den jüngsten 3:2-Erfolg beim Tabellenschlusslicht 1. FC Burg hat Frank Thinius ganz pragmatisch abgehakt: "Das war reiner Abstiegskampf, eine ganz schwere Kiste", erklärt der Trainer des Brinkumer SV. Fakt ist, dass eine identische Leistung in der kommendem Heimpartie gegen den Ligaelften TSV Wulsdorf wohl nicht reichen würde. "Der TSV hat zuletzt mit dem 0:2 gegen den Bremer SV ein achtbares Resultat erzielt. Das ist ein Gegner in direkter Reichweite", weiß der BSV-Coach, der die Bedeutung der Begegnung auf den Punkt bringt. "Wir stehen in der Tabelle zurzeit einen Rang vor Wulsdorf und wollen das auch nach dem Schlusspfiff tun." Will heißen: Drei Punkte sind Pflicht, weil die nachfolgenden Auswärtsaufgaben beim Dritten SG Aumund-Vegesack und bei Spitzenreiter FC Oberneuland megaschwer sind. Was Thinius' Hoffnung auf den zweiten Dreier in Folge nährt, ist die aktuelle Verfassung von Anil Morkan. "Ihn muss man schon herausheben", urteilt der Trainer, "er entfaltet sich prächtig und wächst in seine Rolle hinter den Spitzen immer besser hinein." Anil Morkan übernehme Verantwortung und sei momentan auf den Punkt fit, "und das ist nicht bei allen Spielern der Fall". Es ist also fest davon auszugehen, dass Morkan gegen Wulsdorf in der Startelf stehen wird. Das werden Janek Piontek (Rückenprobleme) und Tom Witte (Bänderanriss) garantiert nicht - sie fallen beide aus.

Quelle: Syker Kurier

 

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876