Juli 2013

 

Amateurfußballer nutzen Sportwochen zur Saisonvorbereitung

Gemeinhin wird der Juli als „fußballfreie Zeit“ bezeichnet. Doch wer sich einen Überblick über die Amateur-Turniere der kommenden Wochen verschafft, gelangt zu einer anderen Einschätzung. Schließlich steht eine ganze Reihe von Wettbewerben mit Beteiligung Bremer Vereine auf dem Programm. Den Anfang macht heute der „Artemis Supercup“ der DJK Blumenthal. In den Partien DJK Blumenthal - TSV Lesum (17.30 Uhr), BTS Neustadt - SV Türkspor (18.30 Uhr), Blumenthaler SV - Eintracht Aumund (19.30 Uhr) und SV Grohn - SVGO (20.30 Uhr) werden alle Teilnehmer bereits am ersten Turniertag gefordert. Die kompakte Veranstaltung wird morgen mit zwei weiteren Runden fortgesetzt, ehe sich am Sonntag die Platzierungs- und Finalspiele anschließen.
Am Sonnabend startet in Bornreihe die Fußball-Sportwoche um den Hans „Hexe“ Wendelken-Cup. In der Gruppe I messen sich der TSV Fischerhude-Quelkhorn, TSV Ottersberg, FC Hagen/Uthlede und der FC Sparta Bremerhaven. Der Titelverteidiger SG Aumund-Vegesack, VSK Osterholz-Scharmbeck und der TSV Wallhöfen treten in Gruppe II an, und Blau-Weiß Bornreihe, der FC Hambergen sowie der FC Worpswede bilden die Gruppe III. Nach den Gruppenspielen ist am 19. Juli (Freitag) das Halbfinale vorgesehen, zwei Tage später das Endspiel.
Beim 14. Ristedter Württemberg-Cup werden dann die ersten Gruppenspiele bereits absolviert sein. Die TSG Seckenhausen, der TSV Melchiorshausen, der Brinkumer SV und der SV Heiligenfelde starten in der Gruppe I am kommenden Dienstag (16. Juli). Am Tag darauf geht Gruppe II mit dem Bremer SV, dem SC Weyhe, TV Stuhr und dem TuS Sulingen an den Start. Am Freitag, 26. Juli, werden die Halbfinals und das Endspiel ausgetragen.
Vom 19. bis 21. Juli geht das Turnier des SV Löhnhorst über die Bühne. Der SV Drochtersen-Assel, TB Uphusen, SV Grohn (Gruppe A), Blumenthaler SV, FC Oberneuland und TuS Heeslingen (Gruppe B) streiten sich im Schwaneweder Ortsteil um den Titel. Als Wettkampfbühne des Nordbremer Amateurfußballs präsentiert sich schließlich die Sportwoche in Ritterhude. Ab 20. Juli treten die SG Aumund-Vegesack, der SV Grohn, der SVGO, der Blumenthaler SV und der 1. FC Burg in der niedersächsischen Gemeinde an. Das Feld komplett machen die TuSG Ritterhude, der ATSV Scharmbeckstotel und der ASV Ihlpohl. Gespielt wird jeden Tag, und deshalb steht in Ritterhude bereits am 27. Juli das Finale auf dem Programm.

Quelle: WESER-KURIER

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876