Juli 2013

 

1. FC Burg und VSK unter Zugzwang

Beim Auftakt der Fußballsportwoche des SV Eintracht Aumund wurde mit Toren gegeizt. Die beiden Partien der Gruppe A endeten jeweils mit 1:0. Zunächst setzte sich Bremen-Liga-Aufsteiger VfL 07 gegen den niedersächsischen Landesligisten VSK Osterholz-Scharmbeck durch, dann gewann Vatan Spor das Bremen-Liga-Duell gegen den 1. FC Burg.
VfL 07 – VSK Osterholz-Scharmbeck 1:0: Der mit sechs A-Junioren angereiste und von Co-Trainer Andreas Grote betreute VSK hielt im ersten Abschnitt voll dagegen, konnte das Tempo im zweiten Abschnitt, in dem viel gewechselt wurde, aber nur noch bedingt mitgehen. „Wir haben unsere läuferische Klasse in die Waagschale geworfen“, stellte VfL-Trainer Roman Opalka, der den VSK als „guten Gegner“ bezeichnete, fest. Das Tor des Tages (57.) erzielte Youngster Enghardt, dem sein Trainer eine starke Leistung attestierte.
1. FC Burg – KSV Vatan Spor 0:1: Nach einem frühen Treffer von Abdul Kadir Tekin (8.) überließen die Gröpelinger den Nordbremern immer wieder die Initiative und beschränkten sich auf blitzschnelle Gegenstöße. Bei denen hatten die Burger Innenverteidiger Andy Boachie und Christian Böhmer gegen das Team um den bärenstarken Mustafa Celik Schwerstarbeit zu verrichten.
Doch während die Defensivabteilung um den sicheren Schlussmann Marco Gärtner einen weiteren Gegentreffer verhinderte, wollte im Angriff der Knoten nicht platzen. Am Ende hatten Ahmet Kale, Vinzenz van Koll, Dennis Huhn, Marlon Wolff, Ersin Talayci und Ercan Yilmaz gute Möglichkeiten zum verdienten Ausgleich ausgelassen. In der Vorwärtsbewegung erlaubten sich die Burger in ihrem ersten Testspiel zahlreiche leichte Ballverluste, übersahen oftmals den besser postierten Nebenmann oder bedienten ihn mit unsauberen Pässen.
Die Probleme in der Offensive verwunderten Kai Ubben, der beim 1. FC Burg weiterhin das Trainer-Tandem mit Frank Seidler bildet, allerdings nicht sonderlich: „Die Prämisse in der bisher zweiwöchigen Vorbereitung lag auf der Defensive. Dort passte die Raumaufteilung, wir haben gut verschoben.“ Heute um 20 Uhr treffen die Burger in ihrem zweiten Gruppenspiel auf den VSK Osterholz-Scharmbeck.

Quelle: Die Norddeutsche

 

Wetter

1.FC-Burg

hat mit dem

SV Werder Bremen

eine

100%

Patenschaft

1.FC-Burg Song

1.FC-Burg von 1957 e.V. - Sportpark Grambke - An der kleinen Geest 7 - 28719 Bremen - Telefon: 0421 / 6449876