Montag, Mittwoch und Freitag rollt der Ball jeweils abends auf der Anlage des Grambker Vereins am Sportparksee.

 

Sascha Steinbusch hat alle Hände voll zu tun. Der neue Trainer des aus der Fußball-Bezirksliga abgestiegenen 1. FC Burg steckt mit seinem Team nicht nur in der Saisonvorbereitung für die kommende Spielzeit in der Kreisliga A, sondern ist zugleich hauptverantwortlicher Organisator der Burger Sportwoche, die in diesem Jahr erstmals über die Bühne geht. „Wir haben das Turnier spontan ins Leben gerufen, um weitere Testspiele bieten zu können“, sagt Steinbusch.

 

Die vier teilnehmenden Mannschaften sind neben dem Gastgeber die SG Aumund-Vegesack II, Tura Bremen II und TV Eiche Horn II. Der Wettbewerb wird in einer Vierergruppe mit insgesamt sechs Begegnungen stattfinden. „Jeder spielt gegen jeden, hat also jeweils drei Partien zu bestreiten, die je zweimal 30 Minuten dauern. Am Ende wird wie im Ligabetrieb die Tabelle ausschlaggebend für die Ehrung des Siegers sein“, erklärt FCB-Organisator Steinbusch.

 

„Während unserer Sportwoche können Spieler zum Zuge kommen und sich präsentieren, die bislang noch im Urlaub oder verletzt waren“, so der 36-Jährige. Außerdem sei es schön, auf eigener Anlage vor eigenem Publikum zu spielen. Für Essen und Trinken sei laut Sascha Steinbusch vonseiten des Vereins gesorgt und der Eintritt ist frei. „Wir hoffen, dass das Wetter jetzt so bleibt und freuen uns auf viele Zuschauer.“

 

Montag, 30. Juli:

18:45 - SG Aumund-Vegesack II – Tura Bremen II

20:15 - 1. FC Burg – TV Eiche Horn II

 

Mittwoch, 1. August:

18:45 - Tura Bremen II – 1. FC Burg

20:15 - TV Eiche Horn II – SG Aumund-Vegesack II

 

Freitag, 3. August:

18:45 -  Tura Bremen II – TV Eiche Horn II

20:15 - 1. FC Burg – SG Aumund-Vegesack II

 

 

 

Burger Sportwoche