Zweiter Platz für Burger G-Junioren

Beim traditionellen und besten organisierten G-Junioren-Turnier der TUSG Ritterhude erreichten die jüngsten Fussballer des FC Burg unter acht teilnehmenden Teams einen hervorragenden zweiten Platz. Im Endspiel musste sich das Team der Trainer Andreas Kollek und Heiko Franz der SG Axstedt/Steden nach Siebenmeterschiessen beugen. Nach Beendigung der regulären Spielzeit stand es 1:1 Unentschieden, so dass das Finale vom Punkt entschieden werden musste.

Hier zeigten die 5-7 Jährigen Burger Jungs keine ganz so gute Leistung und vergaben alle Strafstöße, so dass die Youngster aus Axstedt/Steden nach zwei Treffern jubeln durften. Die Vorrunde beendeten die Jungs vom Grambker Sportpark als souveräner Tabellenerster, ehe man anschließend im Halbfinale den Blumenthaler SV besiegen konnte. Trotz der etwas unglücklichen Endspielniederlage konnten die zahlreichen Burger Eltern, Großeltern oder Sympathisanten mit den Leistungen Ihrer Jungs mehr als zufrieden sein. So soll es bei den kommenden Hallenturnieren weitergehen.

 

Ein großes Dankeschön gebührt dem emsigen Ritterhuder Trainer Heiner Langen, der gemeinsam mit seinem Team erneut eine großartige Veranstaltung organisiert hat. Auf ein Neues im Jahr 2020.

Bei Burg spielte mit : 

Bars Bapir, Lennart Böse, Mika Decker, Jonas Franz (4), Lukas Hassdenteufel, Artjom Mai, Mika Pötsch, Dyar Ramo, MHD Bahan Shaaban, Ben Sulinski und Lucas Zimmer (3)